xt:Commerce Enterprise – Status

xt:Commerce Enterprise wird innerhalb der nächsten 30 Tage verkaufsbereit sein! Nach über 2 Jahren Entwicklungszeit befindet sich die xt:Commerce Enterprise Version auf einem Level der uns zufrieden stellt.

Eine Vielzahl von Betatestern, angefangen von Shopbetreibern, über System Partner bis zu den größten Agenturen haben uns bei der Fertigstellung begleitet und die Software vorab auf Herz und Nieren geprüft.

Alle Beteiligten sind restlos von der neuen Architektur und den Möglichkeiten die in der Software stecken begeistert und von dessen Erfolg überzeugt.
xt:Commerce Enterprise wird definitiv neue Standards für eCommerce Software setzen.

Vorab geben wir nun einen kleinen Einblick in die Grundfunktionalitäten der kommenden Software und auch einen Ausblick auf die Preisgestaltung.

Generelles:

  • Flexibles Pluginsystem
  • Multishop Funktion (Mandanten)
  • Komplette Neu-Entwicklung nach aktuellen Standards
  • Backend mit Usability einer Desktopapplikation (basierend auf extjs)
  • umfassendes Rechtesystem (begrenzbar auf atomare Operationen wie Neu, Bearbeiten, Löschen für einzelne Admin-Bereiche)

Produkte:

  • Cross Selling
  • Automatisches Cross Selling (Kunden kauften auch)
  • Verkauf von digitalen Downloadprodukten
  • Master/Slave Artikelsystem (ersetzt Attributsystem und ermöglicht korrekte Lagerführung bei jeder Optionskombination)
  • Flexibles Preissystem (Kundengruppenpreise, Staffelpreise, etc ähnlich wie in 3.0.4)
  • Ampelsystem für Lagerbestand
  • Bewertungssystem für Artikel
  • FSK18 Kennzeichnung
  • Rechtemanagement (Artikel für einzelne Kundengruppen und/oder einzelne Shops)
  • Herstellerverwaltung
  • Grundpreise nach Preisangabenverordnung

Kunden:

  • gewohntes Kundengruppensystem (nun mit Master/Slave Kundengruppen)

Kundengruppensystem

  • Mindest- Maximalbestellwerte
  • Mengenabhändige Rabatte
  • B2B/B2C Einstellungen (incl. Steuer/Excl. Steuer, Steuer ausweisen)
  • Slave Kundengruppen (Vererbung von Rechten und Preisen)

SEO-Funktionen:

  • mod_rewrite urls für Produkte, Kategorien, Hersteller und Content (zb www.meine-domain.de/Kategorie/Unterkategorie/mein-produkt.html
  • Automatisch erzeugte meta tags (keywords) für alle Seiten Anhand dem Inhalt der aktuellen Seite


Helferlein:

  • Flexibler Exportmanager für Produkt-Exporte (automatisierbar mit cronjobs, zb für Preisvergleichsportale)
  • Contentmanager (bekannt aus 3.0.4)
  • E-Mail Manager (E-Mail Vorlagen über den Admin verwalten, verknüpft mit Rechteverwaltung)
  • Mediamanager für Bild und Dateiverwaltung
  • Datenbankmonitor
  • Sprachadmin (alle Sprachdefinitionen über Administrationsbereich pflegbar)

Zahlungsweisen:

  • Sofortüberweisung.de
  • PayPal IPN
  • Kreditkarte, ELV etc über Moneybookers.com
  • Lastschrift
  • Vorkasse
  • (es werden noch weitere Integriert, und eine vielzahl als zusätzliche Cardriges erhältlich sein)

Versandarten:

  • frei konfigurierbares Versandsystem
  • Nach Preis, Gewicht, Anzahl der Artikel, Festpreise, Zonen und Ländern

Templatefunktionen (smarty Templatesystem)

  • Template abhängig von Shop (Multishop) und Kundengruppe
  • aufgeräumte Templatestruktur
  • automatisch erzeugte Buttons (wichtig für Templatedesigner)

Schnittstellen in Kürze Verfügbar:

  • actindo
  • VARIO Faktura
  • pixi*

Roadmap -Geplante Features für folgende Releases oder Zusatzmodule

  • Webservice API
  • CSV API
  • Schnittstellen für eBay, Amazon, Autivo, Hitmeister und Afterbuy
  • Produktbundles
  • Gutscheinsystem
  • Bonuspunkte
  • Produktkonfigurator
  • Dresdner-Cetelem Bank Finanzierungsmodul
  • etracker & econda Plugin
  • creditpass (Bonitätsauskünfte)
  • FactFinder  Modul


Detailbeschreibungen

Multishop / Mandanten

mulitshop_1.pngmultishop_2.pngmultishop_3.pngmultishop_4.pngmultishop_5.png

Der Multishop/Storemanager ist eines der mächtigsten Features der xt:Commerce Enteprise Version.
Mit dem Mandantensystem wird es möglich, zig Shops mit dem gleichen Aufwand zu verwalten welcher für einen Shop notwendig ist.
Mehrfache Artikelpflege, mehrfache Arbeit bei Updates, dies gehört der Vergangenheit an!
Markenshops, Länderversionen oder Händlershops können damit einfach umgesetzt werden.

Grundfunktionen:

  • Unbegrenzte Anzahl von “sub-Shops”
  • Sprachen, Währungen, Zahlungs-/Versandmodule,Kategorien, Produkte,Template, Content etc. können separat für jeden Shop festgelegt werden
  • Jeder sub-Shop ist aus Kundensicht ein komplett eigener Shop
  • Gewohnte, zentrale Kunden- und Bestellverwaltung im Admin

Exportmanager

export_manager_1.pngexport_manager_2.pngexport_manager_3.pngexport_manager_4.pngexport_manager_5.png

Der xt:Commerce Exportmanager ist ein wichtiges Werkzeug, mit welchem es möglich ist den Export-Vorgang vollständig zu automatisieren und einfach & schnell neue Exporte anzulegen, ohne das hierfür Umständlich eigene Exportmodule programmiert werden müssen.
Per default sind Definitionen für alle gängigen Preisportale vorhanden.

Grundfunktionen:

  • Template gesteuerte Exportdefinitionen (egal ob man nun csv oder xml erzeugt)
  • Exportfeeds für Produkte
    • Abhängig von Sprache, Währung, Hersteller und Kundengruppen
    • Zuweisung von Kampagnen
  • Exportfeeds für Bestellungen
    • Abhängig von Kundengruppen, Zeitraum und Bestellstatus
    • zb. Export von neuen Bestellungen der letzten 24 Stunden
  • Upload der erzeugten Datei per FTP auf externen Server
  • Versenden der erzeugten Datei als E-Mail Anhang
  • Ablegen der Datei auf Server
  • Cronjobs (für komplette Automatisierung)

Pluginsystem

plugin_manager_1.pngplugin_manager_2.pngplugin_manager_3.pngplugin_manager_4.pngplugin_manager_5.pngplugin_manager_6.png

xt:Commerce Enterprise hat erstmals ein flexibles und robustes Pluginkonzept für Module/Erweiterungen.
Zahlungsmodule, Versandmodule und Module jeglicher Art (auch für Backend) können zentral über eine Pluginschnittstelle Installiert und verwaltet werden.

xt:Commerce setzt hier auf ein so genanntes Hook-Point Konzept.
Hook-Points (feste Einlinkpunkte) sind über den gesamten Code verweilt, und können von Plugins angesprochen werden um an diesen Punkten Code auszuführen.

Dies hat mehrere entscheidende Vorteile und war eines, wenn nicht sogar das wichtigste Hauptaugenmerk bei der Konzeption unserer neuen Enterprise Version.

  • Systemcore bleibt unberührt von Modulen/Plugins
    • keine Änderungen mehr am Shopcode um ein Modul einzubauen
    • shopcode jederzeit aktualisierbar ohne wie früher Anpassungen im Code zu wiederholen
  • Plugins sofort und ohne Rückstände, per Knopfdruck deinstallierbar
  • Plugins mit Rechtesystem und Mantanden gekoppelt.
  • Plugins können somit gezielt für Sub-Shops aktiviert werden, und natürlich auch für jeden Mandant unterschiedliche Einstellungen aufweisen.

Weitere Screenshots:

screen-capture-109.pngscreen-capture-110.pngscreen-capture-111.pngscreen-capture-112.pngscreen-capture-113.pngscreen-capture-114.pngscreen-capture-115.pngscreen-capture-116.pngscreen-capture-117.pngscreen-capture-118.pngscreen-capture-119.pngscreen-capture-120.pngscreen-capture-121.pngscreen-capture-122.pngscreen-capture-123.pngscreen-capture-124.pngscreen-capture-125.pngscreen-capture-126.pngscreen-capture-127.png

Preisgestaltung der xt:Commerce Enterpise Linie (Alle Preisangaben Netto zzgl. Ust)

Hinweis: 179 , 499 und 990 sind einmalige Lizenzkosten, und KEINE Jährlichen Gebühren.

xt:Commerce Enterprise Small
obligatorischer WartungsvertragBegrenzungen:
maximal 1.000 Produkte
1 Mandant
179.-
4,90.- pro Monat
xt:Commerce Enterprise Large
obligatorischer WartungsvertragBegrenzungen:
3 Mandanten

Pro weiterem Mandanten 99.- EUR

499.-
9,90.- pro Monat
xt:Commerce Enterprise Unlimited
obligatorischer WartungsvertragBegrenzungen:
- keine -
990.-
14.90.- pro Monat
Supportverträge / SLA
SLA Basic

Begrenzungen:
- 15 Supportfälle pro Jahr -
- Antwortzeit max 2 Werktage -
- Nur E-Mail Support -

39.- pro Monat
SLA Advanced

Begrenzungen:
- 25 Supportfälle pro Jahr -
- Antwortzeit max 6 Stunden* (bei Supportfällen)
- E-Mail Support / Callback Service -

69.- Pro Monat
SLA Individual 7/365
- Ticket/Tel Support -
Auf Anfrage

* MO-FR 9-17 Uhr, außer gesetzliche Feiertage

Für all jene die bis zum 1.5.2008 noch Supportkunde waren, und natürlich auch für alle aktuellen Supportkunden wird es ein attraktives Umstiegsangebot geben.
(Anrechnung von 98 Eur (Brutto) an den Lizenzpreis)

Update von der Version 3.0.4 SP2.1 sind natürlich Möglich.

135 Kommentare so far »

  1. Stefan said

    am September 3 2008 @ 12:50

    Klingt ja soweit schon mal recht gut. Heißt Mandant gleich sub-Shop? oder wie ist das mit der Mandantenfrage zu verstehen?
    Gruß
    Stefan

  2. admin said

    am September 3 2008 @ 12:53

    Ja, die Mandanten / Multishops sind ja in den Detailbeschreibungen näher Beschrieben.

    Mandant = Eigener Shop / Sub-Shop

  3. René Gransee said

    am September 3 2008 @ 12:56

    Werden zukünfitge Versionen der GPL unterliegen oder wird ein komplett eigenes Süppchen gekocht?

  4. admin said

    am September 3 2008 @ 13:02

    Die Frage der Lizensierung wurde bereits hier geklärt: http://www.xt-commerce.com/blog/xtcommerce-news/xtcommerce-enterprise-beta-test.html

    xt:Commerce Enterprise ist eine 100% Neue Entwicklung und unterliegt einer eigenen xt:Commerce EULA.

    Der größte Teil des Quellcodes liegt jedoch offen.

  5. Stefan said

    am September 3 2008 @ 13:03

    Soweit so Gut!
    Nur was heißt obligatorischer Wartungsvertrag?
    Ist der Verpflichtend und was wäre wenn man den nicht mit abschließt?

    Gruß

  6. René Gransee said

    am September 3 2008 @ 13:08

    Bei einer zweijährigen Anlaufphase darf man also wirklich auf deutliche Fortschritte hinsichtlich der Software gefasst sein.

    Wie sieht es mit den Support-Foren aus?

  7. admin said

    am September 3 2008 @ 13:09

    obligatorisch bedeutet verpflichtend. (für die ersten 12 Monate)

    Bei xt:Commerce Enterprise wird es einen monatlichen Patchday geben, durch den Wartungsvertag erhält man somit laufend Zugang zu Patches, Hotfixes und Updates (auch Funktionelle Updates) der jeweiligen Version.

    Wenn dieser nach 12 Monaten nichtmehr verlängert wird, verfällt der Zugang zu Updates etc.

  8. Stefan said

    am September 3 2008 @ 13:14

    und wie schaut es aus, wenn man sich zuerst für die Large Version entscheidet und später mehr Mandanten benötigt. Kann man dann problemlos “upgraden”?

  9. admin said

    am September 3 2008 @ 13:14

    > Wie sieht es mit den Support-Foren aus?

    Wie in der Preisliste ersichtlich taucht dort kein Foren-Support mehr auf.

    Der Support wird für die Enterprise Version ausschl. auf E-Mail/Ticket Basis durchgeführt.
    Durch unser Ticketsystem bekommt auch jeder innerhalb der zugesagten Zeitspannte seine Antworten.

    (im Advanced Packet zusätzlich mit Tel. Callback).

    Natürlich gibt es darüber hinaus noch die Möglichkeit für spezielle Anforderungen eigene SLA abzuschließen, bei Bedarf auch ITIL Konform.

  10. admin said

    am September 3 2008 @ 13:15

    > Upgrade

    Ja, das Upgrade ist ohne Probleme Möglich, in dem Fall nur ein Austausch einer Lizenzdatei.

  11. Stefan said

    am September 3 2008 @ 13:24

    Bleibt das Forum trotzdem bestehen und werden passende Unterforen eingerichtet, sodass sich User auch selber helfen können?

  12. admin said

    am September 3 2008 @ 13:27

    > Forum

    Ja, es wird für die Enterprise auch ein offnes Kundenforum geben. (aber eben ohne Supportfunktion)

  13. Tom said

    am September 3 2008 @ 13:40

    Basiert das Templatesystem weiter auf Smarty oder gibt es eine neue Engine?

  14. admin said

    am September 3 2008 @ 13:47

    > Templatesystem

    Das Templatesystem basiert wie oben im Text geschrieben wieder auf Smarty

  15. Lars said

    am September 3 2008 @ 13:57

    Das hört sich ja sehr vielversprechend an.
    Dann hat sich das Warten anscheinend gelohnt :). Besonders das Plugin System gefällt mir ausgezeichnet.

    Wie sieht es mit der Programmierung der Plugins aus? Wird es dazu eine Anleitung / Einführung geben?
    Bleiben wirklich keinerlei Rückstände bei der Deinstallation von Modulen / ist dies also praktisch risikolos möglich?

    Wie sieht es mit dem Gutscheinplugin aus: Wird es dies gratis als Update geben?

  16. Lars said

    am September 3 2008 @ 13:59

    Noch eine Frage:
    Gibt es auch eine Möglichkeit einzelne Supportanfragen zu bezahlen ohne einen Servicevertrag abzuschließen?

  17. admin said

    am September 3 2008 @ 14:10

    > Plugins

    Für die Programmierung der Plugins wird es Entwicklerleitfäden geben wo dies erklärt wird.

    Ein Modul besteht idr nur aus einem Unterordner unter /plugins/.
    Dort befinden sich alle Datein und eine Installation.xml welche zb Datenbank änderungen vornehmen kann, und natürlich bei deinstallation auch diese Datenbank änderungen wieder rückgängig machen kann.
    Also RÜckstandslos entfernbar.

    (ähnlich wie bei Joomla)

    Das Gutscheinplugin wird in einem der kommenden Updates enthalten sein.

    > Einzelne Supportanfragen

    Ja, diese Möglichkeit gibt es (auch incl. Programmierungen). Abgerechnet auf Stundenbasis.

  18. Robert said

    am September 3 2008 @ 15:24

    Wie sieht es mit der Übernahme der Kundendaten vom jetzigen Shop in den neuen aus?
    Müssen die Templates neu erstellt werden?
    Ist im Shop ein richtiges Rechnungserstellungsmodul eingebaut?

  19. admin said

    am September 3 2008 @ 15:31

    > Datenübernahme

    Ein Import von Daten aus 3.0. SP2.1 Versionen wird Möglich sein.

    > Templates

    Ja, Templates müssen aufgrund der neuen Templatestruktur neu gemacht werden bzw geändert werden

    > Rechnungserstellung

    Nein, Auch die Enterprise Version ist ein reines Shopsystem, für die Rechnungslegung ist weiterhin ein Faktura System zu verwenden.

    Wie oben geschrieben wird es in kürze aber auch Schnittstellen zu actindo und VARIO Faktura geben, viele weitere Hersteller ziehen auch in kürze mit den Schnittstelle nach.

  20. Gunah said

    am September 3 2008 @ 16:25

    was mich jetzt einwenig wunder die Lizenz soll eine EULA sein, hmmm aber ist nicht Smarty GPL… das heißt, es muss auch eine Freie Lizenz sein, also der Shop, oder wie wird das gemacht?

    bin gerade etwas verwirrt, da wir auch gerade uns entscheiden ein Shop system zu nehmen, und haben da schon einige in der Engeren Auswahl

  21. Features der xt:Commerce Enterprise Version » Tipps, Muster, Checklisten, News, Urteile für Online-Händler » shopbetreiber-blog.de said

    am September 3 2008 @ 16:30

    [...] einem umfassenden Beta-Test gibt es jetzt genauere Informationen zum Funktionsumfang der xt:Commerce Enterprise Version. Hier die Featureliste aus dem Blog der xt:Commerce GmbH im [...]

  22. admin said

    am September 3 2008 @ 16:36

    >Smarty Lizenz

    Smarty unterliegt nicht der GPL sondern der LGPL.

    Solche Komponenten können auch in properitären Anwendungen verwendet werden.

  23. Jens said

    am September 3 2008 @ 18:03

    Wird es auch eine Möglichkeit geben den Shop vor Abschluss (Kauf und Wartungsvertrag) ausgiebig zu testen?

    Sonst hört sich das ganze ja gut an, wann bekommt man Infos zu den Angeboten für Bestandskunden?

  24. admin said

    am September 3 2008 @ 18:16

    > Testversionen

    Ja natürlich, sobald die Software zum Verkauf freigegeben ist, gibt es auch kostenfreie 30 Tage Testversionen mit vollem Funktionsumfang.

    > Sonst hört sich das ganze ja gut an, wann bekommt man Infos zu den Angeboten für Bestandskunden?

    Bei Verkaufsstart, aber vorraussichtlich wird das Angebot eine Anrechnung von 98 Eur Brutto sein und einen kostenlosen Wartungsvertrag für 12 Monate.

  25. mikele said

    am September 3 2008 @ 18:19

    Das hört sich ja interessant an.

  26. mitterich said

    am September 3 2008 @ 18:27

    steht schon fest ab wann es die Version geben wird??

  27. admin said

    am September 3 2008 @ 18:34

    > steht schon fest ab wann es die Version geben wird??
    Bitte den Beitrag lesen bevor Fragen kommen :)

    Diese Frage wird in der ersten Zeile Beantwortet:

    “xt:Commerce Enterprise wird innerhalb der nächsten 30 Tage verkaufsbereit sein!”

  28. Micha said

    am September 3 2008 @ 18:50

    Was ist mit den Kunden deren Supportvertrag nach dem 01.05.2008 ausgelaufen ist?

  29. Jens said

    am September 3 2008 @ 18:52

    Hört sich gut an, dann warte ich mal :)

  30. admin said

    am September 3 2008 @ 19:02

    > Was ist mit den Kunden deren Supportvertrag nach dem 01.05.2008 ausgelaufen ist?

    Die waren ja auch noch zum 1.5.2008 Supportkunden :)

  31. Dragon Software said

    am September 4 2008 @ 01:04

    Der Quellcode wird verschlüsselt sein. Steht denn fest womit verschlüsselt wird? Zend oder ionCube? Oder werdet ihr beide Verschlüsselungsmethoden anbieten? Ich selbst wäre für beide Varianten.

  32. Martin said

    am September 4 2008 @ 01:39

    Hi,

    eine Frage zu den Untershops…wie läuft das genau, nehmen wir an ich habe einen eigenen Server auf dem die domains http://www.domain1.de, http://www.domain2.de usw laufen….nun installiere ich auf den Shop auf domain1.de und richte einen untershop für domain2.de ein…dann muss ich sicherlich eine weiterleitung von domain2.de auf eine bestimmte url innerhalb von domain1.de machen, oder? Und wenn das dann geschehen ist, dann kann ich sagen dass Kunden, die auf domain2.de gehen direkt in eine bestimmte Kategorie kommen, oder ein andere Template sehen?

  33. silvia weit said

    am September 4 2008 @ 08:11

    Wie sieht es denn mit dem Sicherheitsaspekt in den Zahlungsmodalitäten aus?
    Ist dieser Bereich wirklich sicher?

    Ist gesichert, das bei einem Kauf z.B. mit Kreditkarte diese nicht von außen missbraucht werden kann?

  34. Dieter said

    am September 4 2008 @ 09:51

    Klar ist, die Kosten fuer den Shop-Betrieb steigen deutlich – Software, Wartungsvertrag und Hosting. Individuelle Programmierung duerfte komplett ausfallen, denn mit den Patches wird diese in vielen Faellen ueberschrieben werden. Wenn da sich nicht – insbesondere die kleinen Shop-Betreiber – maechtig ins Knie schiessen werden mit dieser Software?

  35. admin said

    am September 4 2008 @ 10:15

    > Verschlüsselung

    Es wird 2 Versionen geben, Zend und IonCube.

  36. admin said

    am September 4 2008 @ 10:18

    > Domains

    Es muss hier lediglich domain2.de auf das gleiche webpack/server Verzeichnis geleitet werden, der Shop erkennt dann anhand der URL welchen Mandanten er anzeigen soll.

    Natürlich kann so für jeden Mandanten (URL) jegliche Einstellung getroffen werden die man so für einen eigenen Shop treffen kann. (Templte, Land usw.)

  37. admin said

    am September 4 2008 @ 10:22

    > Sicherheit Zahlungen

    Es gibt ein eigenes Modul hierfür, das Zahlungsdaten (Kreditkarten,Kontoverbindungen) Verschlüsselt in der Datenbank ablegt, und das Shopsystem somit PCI Konform ist.

  38. admin said

    am September 4 2008 @ 10:31

    > Kosten, Anpassungen

    Individuelle Anpassungen sind nun erst wirklich richtig Möglich, da diese immer als Plugin erstellt werden können, und somit das Shopsystem jederzeit aktualisiert werden kann, ohne das man Anpassungen überschreibt oder neu machen muss.

    xt:Commerce Enterprise mag zwar etwas teurer sein in der Anschaffung als aktuelle xt:Commerce Versionen, dafür ist es durch moderne Architektur (Plugins etc) günstiger im Laufenden Betrieb (Weniger Arbeit bei Updates, mehr Funktionen).

    Zumal man mit den Kosten immer noch unter Konkurrenzsystemen im Anfängerbereich (Shop to Date 399.- , Databecker und Shopfactory ab 399.-/799.-) liegt.

    Auch ermöglichen Wir es mit unseren sehr günstigen Preisen bei der xt:Commerce Enterprise Version das auch kleine Unternehmen in den Genuss von Enterprise Funktionalitäten kommen, die Sie bei ähnlichen Angeboten erst nach >10.000 Eur bekommen (vgl. Oxid EE).

  39. Matthias said

    am September 4 2008 @ 10:47

    Wieso sollten die Anpassungen durch Patches überschrieben werden.

    Wenn die Anpassungen am Shop vernünftig durchgeführt werden laufen diese über das Pluginsystem und sind somit vom Shop Core komplett getrennt.

    Es ist nicht mehr wie in der akutellen Version das ein mit Modulen erweitertes System nicht mehr updatefähig ist.

  40. Mariana said

    am September 4 2008 @ 11:34

    Wenn ich 4 Shops habe, alle gehören aber zur gleichen Firma, reicht dann die xt:Commerce Enterprise Small version? ist die Firma ein Mandant?

  41. admin said

    am September 4 2008 @ 12:00

    > Wenn ich 4 Shops habe,

    Das kommt drauf an, wenn jeder der 4 Shops ein eigener Shpo sein soll (Eigene Produkte, eigene Domain) dann braucht man logischerweise für jeden Shop einen Mandanten.

    Mandant = Eigener Shop / Uuntershop wie bereits oben im Text geschrieben.

  42. Matthias said

    am September 4 2008 @ 12:01

    1 Mandant = 1 Shop.
    Wenn mit einer Installation 4 Shops betrieben werden sollen wäre die Large Version +1 zusätzlicher Mandant oder die Unlimited Version nötig.

  43. hans said

    am September 4 2008 @ 12:45

    Hat das Produkt auch CMS-Funktionalitäten?

  44. Marcus said

    am September 4 2008 @ 12:45

    Gibt es schon Bider vom Standart Template?
    Wird es sofort zusätzliche Templates geben?
    Liegen diese preislich wie bisher bekannt?

  45. Matthias said

    am September 4 2008 @ 13:22

    Das Standard Template wird in die Richung gehen:

    http://www.xtc-demo.de/index.php?template=xtc5

    Weitere Templates wird es dann zu kaufen geben. Preise liegen dann bei den jeweiligen Herstellern, denke aber mal das diese ungefähr gleich bleiben werden.

  46. Fabian said

    am September 4 2008 @ 13:39

    Bzgl. CMS Funktionalitäten:
    Wird es möglich sein, Textblöcke, Bildblöcke, Tabellenblöcke, etc. nacheinander für eine Seite anzulegen wie bei S2D oder Typo3? Wie sieht es mit dem Editor aus? Umlaute und Sonderzeichen?

  47. Matthias said

    am September 4 2008 @ 13:57

    Bzgl der CMS Funktionalitäten wird es wieder eine Form des bekannten Contentmanagers geben die Funktionell aufgebohrt wurde.

    Weitere CMS Funktionalitäten wie z.b. News usw. wird es dann als Plugin geben.

    Zudem wird es nun möglich sein direkt Texte aus dem Contentmanager direkt im Template auszugeben.

  48. Earl said

    am September 4 2008 @ 15:22

    Wie sieht es eigentlich mit den Sprachpaketen aus, die man aktuell unter der Version 3.04. SP2.1 im Einsatz hat?

    Aktuell haben wir ca. 1500 Produkte in 2 Sprachen (NL & DE) im Shop. Eigentlich 2 Shops.

    Wobei wir den deutschen Shop vom niederländischen Shop getrennt betreiben. Wir exportieren & importieren einfach die entsprechenden Datenbanktabellen sobald sich etwas bei den Angeboten oder Produkten geändert hat.

    Wir müssen die Kunden in beiden Shops getrennt haben. Auch die Contentseiten müssen unterschiedlich sein. Das hat unterschiedliche Gründe.

    Kann das auch mit dem der Enterprise-Verison gemacht werden? Oder geht das dort sogar noch einfacher?

    Danke. Hoffentlich braucht es nicht wieder die vollen 30 Tage bis zum erscheinen….

  49. admin said

    am September 4 2008 @ 15:47

    > Earl

    Dafür ist die Enterprise Version bestens geeignet und auch dafür geschaffen.

    Kopieren von Preisen und Daten ist mit dieser Version überflüssig.

    Es muss hierzu lediglich im Administrationsbereich ein Mandant zb “Shop NL” angelegt werden, für diesen Mandanten kann man dann wenn gewünscht andere Währungen oder Sprachen definieren (zb das dort nur NL gewählt werden kann), und bei Bedarf natürlich auch die Produkte für diesen Shop mit eigenen Preisen versehen, oder auch nur einzelne Kategorien/Produkte anbieten.

    Kundendaten sind pro Mandant (Shop) getrennt und natürlich kann man auch Contentelemente in Abhängigkeit von Mandanten und Kundengruppen anlegen.

  50. M. Querling said

    am September 4 2008 @ 16:44

    Wie schaut das mit der “SSL-Verschlüsselung” aus wenn ich mehrer Domains auf der “Enterprise” Version laufen lassen möchte?

    Domain01.de -> SSL Zert 01
    Domain02.de -> SSL Zert 02

    usw.

    Gruß Marc

  51. RWP said

    am September 4 2008 @ 17:47

    Ist in der Version die “freie Texteingabe” als Produktattribut enthalten?

  52. admin said

    am September 4 2008 @ 17:51

    > Texteingabe

    Diese Funktion kommt in einen der ersten Updates und wird dann zum Standard.

  53. marcelo said

    am September 4 2008 @ 21:39

    Hallo,
    vielleicht habe ich ja übersehen, welche Servervoraussetzungen sind denn nötig.

    Gruß
    Marcelo

  54. tws said

    am September 5 2008 @ 08:03

    Wann/Wo kann man denn das System dann kaufen/lizenzieren/downloaden?

  55. Mariana said

    am September 5 2008 @ 09:35

    Außer Supportverträge / SLA wird auch ein Forum geben?
    Wird man irgendwo die Version testen können vorher als kaufen?

  56. admin said

    am September 5 2008 @ 09:39

    Bitte vor Fragestellung die Kommentare durchlesen.

    Frage zu Forum, Testversion und erscheinungstermin (erste Zeile dieses Beitrages) wurden bereits beantwortet.

  57. Boris said

    am September 5 2008 @ 12:48

    Feature-Frage:
    Ist es mit der Enterprise-Version möglich ungerade Preiseinheiten zu verkaufen und wird dabei ein Vielfaches von der Preiseinheit berücksichtigt?

    Beispiel:
    Shobetreiber XY möchte Texilbahnen verkaufen im qm-Preis verkaufen. D.h. 1 qm kostet 9,00 € – der PE wäre jedoch 1.23 qm (aufgrund fertiger Zuschnitte). Also müsste bei der Bestellung der Preis x PE genommen werden und der Kunde dürfte nur immer ein Vielfaches der PE bestellen können (z.B. nach Eingabe -> DropDown mit kleinere PE und größere PE).

  58. admin said

    am September 5 2008 @ 13:01

    >Meterware

    Der Verkauf von Meterware ist ein oft gewünschtes Feature.

    In der ersten Version wird dies noch nicht enthalten sein, wir haben dies jedoch bereits für ein Update auf der Roadmap, da es auch bereits für einen Kunden Umgesetzt wird.

  59. Tutsn said

    am September 5 2008 @ 13:08

    Gibt es eine Vergünstigung für Entwickler / Agenturen, die eine Version nur für localhost benötigen? Die Endkunden müssen ja ohnehin noch eine eigene Lizenz erwerben…

  60. admin said

    am September 5 2008 @ 13:14

    > Agenturen

    Natürlich wird es bei uns ein Entwicklerprogramm geben um Zugang zu einer Entwicklerversion für localhost zu kommen.

    Dies wird mit keinen Kosten verbunden sein, sondern benötigt lediglich eine Registrierung als Developer.

  61. Gunah said

    am September 5 2008 @ 14:11

    wird es für Inhalte Hinzufügen/Bearbeiten auch einen wysiwyg-Editor geben???

    wegen HTML Kenntnissen, da diese nicht jeder hat… oder gibt es das Optional in den Einstellungen?

    Gruß
    Gunah

  62. siggi said

    am September 5 2008 @ 15:36

    Ist es von der Rechtestruktur dann so in der Enterpriseversion
    dass jeder Subshop mit einem Hilfsadmin zusätzliche Artikel nur für den Subshop anlegen kann und das er seine Subshopbestellungen in einer Adminoberfläche bearbeiten kann bei der er nur seine Bestellungen des Subshops sieht?

    Also ein Hauptadmin für die Einrichtung und mehrere Subadmins dir nur jeweils Ihre Shops bearbeiten können?

  63. Marcus said

    am September 5 2008 @ 15:46

    Produktattribute:
    Wie ist die Preisanzeige? Aufpreise +1,43 Euro oder wird sofort der Endpreis angezeigt?
    Kann ich Bilder zu Attributen anzeigen?

    Werden mehrere Artikelbilder wie bisher angezeigt, oder wird es den modernen dunklen Hintergrund zum weiterklicken geben, wenn sich die Bilder öffnen?

  64. admin said

    am September 5 2008 @ 15:51

    > Produktattribute:

    Es gibt keine Produktattribute mehr in dieser Form, sondern ein richtiges Master/Slave System.

    D.H Statt bisher 1 Artikel mit X optionen, ist nun für jede Mögliche Eigenschaftskombination ein eigener Artikel.

    zb Hauptartikel Socke, hat 3 Unterartikel
    - Socke S
    - Socke M
    - Socke L

    Das hat zur Folge das man natürlich bei jedem “Slave” Artikel auch eigene Beschreibungen, eigene Bilder etc hinterlegen kann.

    > Anzeige Artikelbilder

    Das ist reine Templatesache und kann im Template frei gestaltet werden.

  65. Hannes said

    am September 5 2008 @ 16:03

    Die Frage wurde zwar schon gestellt , aber ich finde keine Antwort

    Welche Systemvorraussetzungen ?
    PHP Version
    MYsql version
    Module ?

  66. admin said

    am September 5 2008 @ 16:11

    > Systemvorraussetzungen

    - mind. PHP 5
    - MYSQL 4/5

    - mod_rewrite, cURL
    - IonCube loader oder zendOptimizer

    Läuft auch im shared hosting für kleine Shops.

  67. Rick said

    am September 5 2008 @ 16:53

    Ist es auch mochlig mal eine Ideal module rein zu bauen fur die hollandische kunden?
    Da kommen ja immer mehr die mit xt commerce arbeiten und arbeiten wollen.
    Das module fon moneybrookers ist kein richtiges Ideal module.

  68. admin said

    am September 5 2008 @ 16:59

    > Ideal

    Ideal wird von uns nicht nur mit Moneybookers unterstützt, auch bei den Chronopay und zb Saferpay Verträgen kann iDeal verwendet werden.

    Ein direktes iDeal Modul gibt es nicht.

  69. admin said

    am September 5 2008 @ 17:20

    > wegen HTML Kenntnissen

    Im Adminbereich gibt es solche Editoren für jegliche Beschreibungen (Produkte, Kategorien, Content etc).

    Um ein Template anzupassen sind aber weiterhin HTML/CSS Kenntnisse notwendig.

  70. admin said

    am September 5 2008 @ 17:56

    > SSL

    Es kann für jede Mandant/Domain auch eine SSL Domain angegeben werden.

  71. Chris said

    am September 5 2008 @ 18:39

    Hört sich soweit ja alles super an, auch wenn ich auf ein bisschen mehr gehofft habe… aber ich bin zuversichtlich dass durch die stetigen Gebühren auch die Weiterentwicklung beschleunigt wird.
    Das mit der Mandandtenverwaltung finde ich klasse. Wird es auch Möglich sein ein und denselben Mandanten mit zwei unterschiedlichen Templates zu bestücken? z.B. eines für “normale” User und einen für mobile Zugriffe?

    Und mal ggf ne saudumme Frage *g*. Wie sieht das denn mit den Kundenregistrierungen aus? Gelten die Global für alle Sub-Shops, oder muss/kann der Kunde sich immer separat anmelden?

  72. RWP said

    am September 5 2008 @ 22:20

    >D.H Statt bisher 1 Artikel mit X optionen, ist nun für jede
    >Mögliche Eigenschaftskombination ein eigener Artikel.

    Das bedeutet, 1 Artikel mit 5 Attributen sind 5 Artikel? Ich frage nur, da ja der ‘kleinste’ Shop auf 1000 Artikel begrenzt ist. Zählen die ‘Attributartikel’ dort mit?

  73. cosmerba said

    am September 6 2008 @ 10:10

    Gibt es in der neuen Enterprise-Version die Möglichkeit eines Trackings für DPD, POST.at, DHL, GLS, UPS, HERMES und SwissPost?

  74. Ke said

    am September 6 2008 @ 15:36

    Frage zur Artikelpflege im Untershop (Einige Fragen wurden schon Ansatzweise gestellt, habe noch keine Antwort gefunden):

    1. Ist es möglich Untershopadmins einzustellen, die nach dem Login nur den einen Untershop verwalten können?
    2. Kann der Untershopadmin alle Artikel im Hauptshop sehen und eine Untermenge davon für seien Untershop übernehmen?
    3. Kann der Untershopadmin individuelle Artikel für seinen Untershop einpflegen, ohne dass diese zum Artikelstamm des Hauptshops zurückfließen?

  75. admin said

    am September 6 2008 @ 15:49

    > Rechteverwaltung.

    Derzeit ist sind noch nicht alle Funktionen des ACL-Systems aktiviert, so ist es immo nur Möglich edit/new/delete/view Rechte für einzelne Bereiche zu vergeben. (zb Gruppe “Admin X” darf Bestellungen ansehen, aber nicht löschen, etc)

    In einem späteren Update werden jedoch alle Funktionen des eingebauten ACL aktiviert, so wird dann auch die Vergabe von Rechten mit Owner beziehungen ermöglicht werden, was dann ermöglichen wird das man einem Admin auch nur produkte/bestellungen/kunden eines Shops freigeben kann.

  76. Christian said

    am September 6 2008 @ 16:29

    Noch mals zu den Produktvariationen/Master-Slave System:

    Im Shop werden keine Artikelvariationen mehr angezeit? Wie bestellt man dann wie im angegebenen Fall ein Paar Socken in schwarz M? Einzelne Artikel mit je einer Variation hätte man ja jetzt auch schon anlegen können, was aber ziemlich unübersichtlich und unprofessionell ist.

    Ich nehme an du hast gemeint dass in der Datenbank jede Variation als eingener Artikel angelegt ist aber in der Darstellung im Shop dann wieder mit Größen/Farben usw auszuwählen ist, oder?

  77. admin said

    am September 6 2008 @ 16:37

    > Master Slave

    Ja, natürlich ist die Darstellung im Shop ähnlich wie jetzt.

    Unter dem Master Artikel (zb Socke) werden alle Slave artikel angezeigt, wie dies aussieht ist sache des Templates.

    zb. als einfache Tabelle mit den Optionen, oder mit Bildern usw usw.

  78. Mantis said

    am September 7 2008 @ 12:32

    währe es den auch möglich z.B Deutsche mit US Shops auf einem System zu führen, da da doch recht Grosse Unterschiede im Bestellwesen und der Auszeichnungsplicht herschen?

  79. Chris said

    am September 7 2008 @ 13:03

    Kann ein Master-Artikel nur eine einzige Liste an Slaves enthalten, aus denen man eineinziges auswählt, oder kann man Masterartikel erstellen, die mehrere Sets aus Slaves anbieten, aus denen man jeweils eins auswählt (sozusagen ein frei konfigurierbares Produktset)?

  80. Matthias said

    am September 7 2008 @ 20:29

    Produktsets haben nicht wirklich was mit Master Slave zu tun.
    Für Produktsets wird es ein separates Plugin geben.

  81. entertain said

    am September 9 2008 @ 01:18

    Der Shop sieht echt klasse aus :-)
    Lob an alle Beteiligten.

    Wie sieht es denn mit denn mit den Modulen aus?
    -> Wird es kostenlose und kostenpflichtige Module von XT-Commerce geben?

    Zu den Punkt oben “Geplante Features für folgende Releases oder Zusatzmodule”
    -> Wird es diese Module kostenlos geben? Oder kann es sein, dass man auch für ein dort aufgelistetes geplantes Feature noch zahlen muss?
    Mich würde nämlich der Produktkonfigurator reizen. :-)

    Beschränkungen der verschiedenen Shopsysteme
    -> liegt die Beschränkung NUR bei den Mandanten & Artikeln? Also so, dass die günstigeren Varianten nicht andere Funktionen verlieren?

    Grüße.

  82. Artur said

    am September 9 2008 @ 11:43

    Wird es möglich sein eine Enterprise “Large” Version für nur einen Mandanten bzw. eine “Enterprise”Small” Version ohne die Begrenzung auf 1000 Produkte zu erwerben ?

    Ich denke nicht jeder benötigt die 3 Mandaten-Funktion jedoch sehr wohl die Funktion mehr als 1000 Produkte anbieten zu können!.

    -> Evtl. sollte man deshalb eine Enterprise “Middle” Version in Erwägung ziehen ?

  83. Matthias said

    am September 9 2008 @ 12:48

    Die Einschränkung liegt nur in der Artikel und Mandantenanzahl.

    Die Geplanten Features bestehen zum Teil aus kostenlosen Sachen und auch Kaufplugins.
    Wobei der Produktkonfigurator definitiv ein Kaufplugin wird.

  84. umichel said

    am September 10 2008 @ 10:57

    Aber nicht jeder der mehr als 1000 Artikel hat, benötigt gleich mehrere Mandanten. Wie ich bereits erwähnt hatte, eine Version mit 5000-10000 Artikeln für einen Mandanten fehlt.

  85. admin said

    am September 10 2008 @ 11:07

    > Mehr Artikel.

    Das kann man jetzt noch nicht sagen, wenn die Nachfrage bei Verkaufsstart hier etwas größer ist nach einer solchen Version wird es auch eine geben.

  86. BEZ said

    am September 10 2008 @ 11:30

    Hallo
    ist das XTC – copyright in der neusten version immer noch pflicht?

    Gruss
    BEZ

  87. admin said

    am September 10 2008 @ 11:50

    > Copyright

    Dies wird hier erstmals Möglich sein, mit einer sog. Copyright Removal License.

  88. Mezzo said

    am September 10 2008 @ 13:00

    Ist ein Wechsel von xt:Commerce Enterprise Small auf xt:Commerce Enterprise Unlimited mit Anrechnung der bisher bezahlten Beträge möglich?

    Finde ich ein bisschen schade, dass das im Preismodell derzeit (noch) nicht vorgesehen ist.

    Denn ich möchte erst mit einem Kunden starten und dann auf die xt:Commerce Enterprise Unlimited umstellen.

    Viele Grüße

  89. admin said

    am September 10 2008 @ 13:07

    > Upgrade

    Das ein Upgrade später jederzeit problemlos Möglich ist, versteht sich eigentlich von selbst, denn hierfür muss nur eine einzige Lizenzdatei ausgewechselt werden um zb von Small auf Unlimited zu wechseln.

    Natürlich wird es hierfür Upgradelizenzen geben wo der Kaufpreis der aktuellen Version dann angerechnet wird.

    zb wenn man bereits eine small Version besitzt kostet ein Upgrade auf die Unlimited dann eben nur mehr 811 eur (990-179) eur.

  90. Mezzo said

    am September 10 2008 @ 14:37

    Ok! Das wollte ich hören. ;) Dass es sich von selbst versteht finde ich auch, ich habe es nur nirgends gelesen. Die Frage wurde zwar weiter oben schon mal gestellt, aber bisher nicht beantwortet. Die mtl. Supportkosten werden dann sicherlich auch angerechnet (aber daran soll es nicht scheitern)?

    Eine Übersicht, wie ich sie mir vorstelle:
    http://www.e-onsoftware.com/buy/?page=2
    Die Seite ist zwar nicht schön, die haben aber alle Fälle und Versionen berücksichtigt (Upgrade von Version xt1 auf Version xt2 kostet x usw.).

    Die Sache mit dem Austausch einer einzigen Lizenzdatei finde ich super. Dann hat sich das Warten auf Euer “Lebenswerk” ja scheinbar doch gelohnt. ;)

  91. admin said

    am September 10 2008 @ 16:10

    > Übersicht

    Naja, genau so eine übersicht ist eher kontrapoduktiv, da kennt sich am ende keiner mehr aus.

  92. Merkantil said

    am September 10 2008 @ 16:47

    Wird es in der neuen Version möglich sein, im Content-Manager hierarchisch zu gruppieren (so ähnlich wie bei den Artkeln) oder wie in OS-COMMERCE.

    Wir haben viele Inhalte, welche durch die fehlende Strukturierungsmöglichkeit des Content-Managers nun alle unübersichtlich untereinander stehen müssen.

    Man will ja nicht gleich Möglichkeiten wie in TYPO3 oder anderen CMS-Systemen, ein bißchen Ordnung schaffen wäre trotzdem hilfreich.

  93. admin said

    am September 10 2008 @ 16:54

    ja man kann zum Einen über Content Blöcke die man überall in jedem Template frei platzieren kann eine gruppierung machen (zb einen Footer Block für Links im Footer etc) und zum Anderen kann man auch die Contentelemente hierarchisch anlegen indem man bei jedem Content den übergeordneten Content auswählen kann.

    So kann man auch einfach einen Content Baum aufbauen und struktur in seine Seiten bringen.

  94. Artur said

    am September 10 2008 @ 17:21

    Wird es in naher Zukunft ein schwedisches, finnisches, norwegisches, dänisches Sprachen “Plug In” geben ?

  95. Günther said

    am September 10 2008 @ 18:04

    Ist die Import Funktion einer Exel Tabelle bei der
    neuen Software genauso aufwendig wie in der alten,
    oder wurde die neue Importfunktion überarbeitet.

    Ist auch in der neuen Version ein Yaml Template
    einsetzbar.

    MFG Günther

  96. Heino said

    am September 10 2008 @ 19:10

    > Es wird 2 Versionen geben, Zend und IonCube.

    Wird es auch Unterstützung für andere Encoder geben, wie SourceGuardian (.com)? Und gibt es auch eine Version/Lizenz, die gänzlich unverschlüsselt/unobfuskiert ist?

    Wie sieht es mit der Zugänglichkeit bei deaktiviertem Javascript aus? Kann man die Seite/den Admin dann noch bedienen?

    Was ist, wenn im Pluginsystem ein Hookpoint benötigt würde aber genau dieser nicht vorhanden ist?

    MfG Heino

  97. admin said

    am September 10 2008 @ 20:01

    > YAML

    Ja, die Jungs von YAML Arbeiten schon daran.

    > Import

    Es wird eine CSV Import Api geben.
    Der Aufwand ist hierfür gleich, CSV Datei ist CSV Datei.

    > Sprachen

    Ja, Sobald sich der allgemeine Veröffentlichungstress gelegt hat werden wir mit unseren Resellern in den unterschiedlichen Ländern auch Sprachpakete für die neue Version erstellen.

    > SourceGuardian

    Nein, vorerst nur zend und ionCube.

    ionCube läuft auch auf allen Standard shared webhostings zb 1&1, strato, hosteurope etc.

    > javascript

    Frontend kann auch ohne javascript verwende werden.

    Backend funktioniert nur mit javascript.

    Look and Feel der Backend API kann man

    > fehlende Hooks

    Dies kann man uns im Rahmen des Developer Programms dann mitteilen und wir werden die sinnhaftigkeit des Hooks überprüfen und wenn erforderlich in einem Update integrieren.

    > Voller Quelltext

    Zum Kaufen wird es eine solche Lizenz nicht geben, aber bei groß Projekten wird es eine solche Möglichkeit geben.

  98. admin said

    am September 10 2008 @ 20:56

    Das Look and Feel eines extjs backends kann man übrigens hier bei den extjs demos erproben:

    http://extjs.com/deploy/dev/examples/feed-viewer/view.html

    http://extjs.com/deploy/dev/examples/

  99. MF Cycles said

    am September 11 2008 @ 08:17

    Ist den auch endlich die doppelte Bestätigung der E-Mail Adresse bei der Anmeldung von Kunden eingebaut? Leider gibt es immer wieder Kunden die sich bei der Anmeldung im Shop bei Ihrer eigenen E-Mail Adresse vertippen. Dann bekommen wir zwar eine Bestellung aber der Kunde keine automatische E-Mail.

  100. Wolfgang said

    am September 11 2008 @ 08:46

    Ist eine Schnittstelle zu Lexware Faktura in Aussicht?

  101. nicolette said

    am September 11 2008 @ 09:57

    Hallo,
    mich würde interessieren wie sieht es mit den Anbindung an amicron aus?Ist diese Schnittstelle auch vorgesehen oder in Arbeit?

  102. Thomas said

    am September 11 2008 @ 10:03

    Wir arbeiten mit der JTL Wawi,

    gibt es dort probleme mit der Anbindung?

  103. admin said

    am September 11 2008 @ 10:04

    > doppelte E-Mail Adresse

    Ja, das ist bereits eingebaut.

  104. admin said

    am September 11 2008 @ 10:13

    > Lexware

    Von uns ist hier keine Schnittstelle geplant, da wir in Sachen Faktura Anbindung keine halben sachen machen, und nur vollständige Anbindungen durchführen wo die Faktura auch alle Funktionen des Shops unterstützt (zb VARIO,Actindo).

    Lexware verfügt leider nicht über die Möglichkeiten alle Shopfunktionen zu unterstützten, das einzige was hier Möglich wäre, wäre ein Import von Bestellungen so wie es auch jetzt bereits mit diversen Tools Möglich ist.

  105. admin said

    am September 11 2008 @ 10:16

    > Amicron

    Amicron arbeitet daran, wann diese fertig wird kann ich jedoch nicht sagen, da amicron dies alleine durchführt.

  106. admin said

    am September 11 2008 @ 10:17

    > JTL

    Hat sich nicht für eine Betaversion Beworben, folglich gibt es dort derzeit keine Schnittstelle.

  107. André said

    am September 11 2008 @ 10:23

    Hi,

    Mehrsprachigkeit:
    Ich möchte den Shop (ohne Artikel/Beschreibung) in den wichtigsten Weltsprachen anbieten. Aber die Artikel nur in 3 Sprachen pflegen. Die Kunden sollen, wenn Ihre bevorzugte Sprache nicht hinterlegt ist, automatisch die englische Version für Artikelname und Artikelbeschreibung angezeigen bekommen (oder idealerweise, die Artikelsprache selbst wählen können).

    Mario hatte mal vor ca. 1-2 Jahren gesagt, dass dies vorgesehen ist. Aber mit den Sprachpaketen in 3.04 kam das meines Wissens nicht. Ist das jetzt möglich?

    Habe ich es richtig verstanden, dass jede Sprache auch ein Mandant ist, wenn ich auf einer .com URL die englische Variante lege und auf einer .de die deutsche?
    Dann wäre ich schon bei 12 Mandanten…

    Da meine 3.04 Shops komplett umgebaut sind, bräuchte ich eine (lokale) Developer Version, möchte aber nichts extern anbieten sondern nur für das eigene Projekt entwickeln.
    Ist die Developer-Version für solche Kunden kostenpflichtig? Und gibt es das auch als “Demo” (die vielleicht etwas länger läuft als nur 4 Wochen?

  108. mr.general said

    am September 11 2008 @ 10:25

    Zahlungsmethoden Schweiz

    Wie siehts es für schweizer Kunden aus? Was für Zahlungsoptionen wird denen angeboten? Gibt es schon Module dafür?

    mfg

  109. Jan Mo said

    am September 11 2008 @ 11:41

    Hallo,

    Geniale Sache! Besteht denn die Möglichkeit das vorhandene Layout auf den neuen Shop zu überspielen?

    Gruß

  110. Karl said

    am September 11 2008 @ 11:56

    Frage zur Zahlung: Die Kosten für ” xt:Commerce Enterprise Small
    obligatorischer Wartungsvertrag Begrenzungen: maximal 1.000 Produkte 1 Mandant 179.- 4,90.- pro Monat” fallen die 179.- jedes Jahr an, zusätzlich zu dem Wartungsvertrag oder werden die 179.- nur einmal fällig???

    Wenn ich in einem 2. Untershop andere Produkte anbiete als im ersten, lässt sich das einrichten?

    Ein 2. Untershop auf einer eigenen Domain und eigener Datenbank?
    Ist aber eine Firma.

  111. admin said

    am September 11 2008 @ 11:59

    > Karl

    Die 179 eur sind einmalige Lizenzgebühren.

    > 2 Untershop

    Man kann frei definieren welche Kategorien und welche Produkte in welchem Shop angezeigt werden (ähnlich wie derzeit die Kundengruppenrechte).

    > Ein 2. Untershop auf einer eigenen Domain und eigener Datenbank?

    Ein 2ter Untershop ist auf einer eigenen Domain, ja. Aber er befindet sich in der gleichen Datenbank (zentrale Datenpflege).

    Was in welchem Shop angezeigt wird, ist eine reine angelegenheit der Rechte-Steuerung.

  112. fimi said

    am September 11 2008 @ 12:00

    Wird diese neue Version auch ein ‘News’ Feature mit Archiv oder Newsticker und eine Fotogalerie enthalten? Müssen Boxen in der neuen Version immer noch manuell mit Code erstellt werden?

  113. Hans-Peter said

    am September 11 2008 @ 12:42

    Ist auch weiterhin die Funktionalität ohne Cookies (also mit SID zumindest im Frontend) gegeben?

  114. Matthias said

    am September 11 2008 @ 13:16

    Einen Newsmanager wird es als Kauf Plugin geben.

    Die Erstellung der Boxen ist ähnlich der akutellen Version. Einen Boxenmanager gibt es von Haus auch nicht. Auch hier wird dies zu einem späteren Zeitpunkt über ein Plugin möglich sein.

  115. andi said

    am September 11 2008 @ 14:13

    Werden bei der Preisgestaltung auch noch gemeinnützige Institutionen bedacht, die nicht auf kommerzielles geldverdienen aus sind sondern mit dem Shop ausschließlich Geld für wohltätige Zwecke einnehmen wollen?

    Zahlreiche Softwarefirmen bzw. Webhostingfirmen bieten ja sowas an. Z.B., dass mit Nachweis der Gemeinnützigkeit weniger für das erworbene Produkt bezahlt werden muss.

  116. admin said

    am September 11 2008 @ 14:23

    > gemeinnützige

    Das müssen wir uns dann individuell Ansehen welchen Zweck diese Organisiation verfolgt, aber in den meisten fällen stellen wir hierfür kostenlose oder günstigere Lizenzen.

  117. Mike said

    am September 11 2008 @ 15:09

    Wird der Shop auch unter Windows 2003 mit IIS / PLESK laufen?

  118. Heiner said

    am September 11 2008 @ 17:21

    Hi!

    Wir arbeiten mit 3.0.4 Sp2.1 und Cao-Faktura.
    Wie sieht es mit der Schnittstelle zur CAO aus?

    Viele Grüße,
    Hendrik

  119. admin said

    am September 12 2008 @ 01:42

    > Andre, Mehrsprachigkeit

    Es ist vorgesehen das man bei einer Sprache (zb IT) eine Contentsprache für Produkte,Kategorien etc auswählen kann.
    Um zb bei der Wahl von IT automatisch EN Sprachtexte von Artikel anzuzeigen (sofern kein IT Content vorhanden).

    > Sprache&Mandant

    Nein das hast du falsch verstanden, dies war nur ein Beispiel für was man Mandanten noch verwenden könnte.

    Wenn du zb auf einer URL 12 Sprachen machen willst, dann ist hierfür nur 1 Mandant erforderlich, wenn du aber zb für jede Sprache einen komplett eigenen Shop mit vielleicht auch Länderspezifischen Artikeln anlegen willst, erst dann brauchst du hierfür Mandanten.

    > Developer Versionen

    Wie oben geschrieben wird es nach einer registrierung als Developer kostenfreie Developer Versionen geben, diese sind eben auf zb localhost, Macadresse oder ip-ranges limitiert.

    > Version mit 1 Mandant und mehr Artikeln

    Da hier die Nachfrage doch größer ist als erwartet erwägen wir noch eine 4te Lizenzklasse mit 1 Mandant und unbegrenzten Artikeln. Preislich wird diese im Bereich zwischen Small und Large liegen.

  120. Kev said

    am September 12 2008 @ 09:08

    Auf unserer bisherigen Shop-Website hatten Kunden neben der reinen Bestellfunktionalität noch die Möglichkeit, Artikel in den Warenkorb zu legen und diese nicht zu bestellen, sondern nur anzufragen.

    Wird es eine solche oder so ähnliche Funktion geben, bzw. könnte eine solche Funktion eingerichtet werden (evtl. eine Anfrageliste) oder müsste der Kunde bei einer Bestellung über eine Notiz zu der Bestellung mitteilen, dass es sich um eine Anfrage handelt ? Diese Möglichkeit ist für uns nämlich nach wie vor sehr wichtig, da wir für unseren Vertrieb nicht ausschließlich das WWW benutzen.

  121. norbert said

    am September 12 2008 @ 18:37

    Artikelvarianten:

    Wie wird die Darstellung beim Anzeige/Bestellvorgang sein?
    Bisher werden ja zB. Farbe und Groesse separat ausgewaehlt (mit den bekannten logischen Problemen).

    Ein Master/Slave-Produktvariante ist technisch gesehen logischer, aber bei zB. Farbe, Groesse, Form und jeweils 5 oder 6 Werten kaeme da schon eine arg unuebersichtliche Liste heraus.

    Frage also: Wir wird fuer den Kunden die Auswahl aussehen (besonders, wenn zB. rot in XL mit V-Ausschnitt nicht verfuegbar ist?

  122. Matthias said

    am September 12 2008 @ 19:47

    Für die Darstellung der Master / Slave Sachen gibt es mehrere Wege die man sich als Shopbetreiber auswählen kann.

    1. Einfachster Weg:

    Bei dem Master Artikel gibt es in der Produktinfoseite eine Liste mit den Slave Artikeln die man dann bestellen kann.

    2. Liste und Dropdowns oder Checkboxen.

    In der Produktinfo gibt es wie bei erstens die Liste mit den Slave Artikeln und Zusätzlich die Optionsauswahl für die Eigenschaften. Je nachdem was gewählt wird schränkt sich die Liste immer weiter ein.

    3. Nur Dropdowns oder Checkboxen für die Eigenschaften.

    Diese Darstellung sieht dann gleich bzw ähnlich aus wie die Optionsauswahl im aktuellen Shop. Je nachdem mit welcher Auswahl der Kunde startet schränken sich die weitern Wahlmöglichkeiten schon automatisch mit ein. Wenn z.b. ein TShirt in Rot nur noch in Größe XL übrig ist wird in der Größenauswahl nur noch XL angeboten. Bzw wenn nur noch eine Möglichkeit übrig bleibt schaltet die Produktinfoseite automatisch auf diesen Artikel.

  123. Oli said

    am September 12 2008 @ 19:56

    Gibt es denn schon Dokumentationen und Beschreibungen, wie die Plugins entwickelt werden müssen (Developer-Frage… :)

  124. DvSchuetz said

    am September 13 2008 @ 09:34

    DOWNLOAD von Artikeln:
    Gibt es die Möglichkeit, Software als Download ohne Admineingriff zu verkaufen? D.h.
    1. Kunde bestellt,
    2. bezahlt mit Paypal oder Kreditkarte,
    3. bekommt sofort den Download-Link angezeigt und
    4. automatisch sofort eine Email mit der individuellen Seriennummer
    Das Ergebnis soll sein, dass ein Onlinekauf in 10 Minuten zu jeder Tages- und Nachtzeit abgeschlossen ist.

  125. admin said

    am September 13 2008 @ 10:01

    > Download von Artikeln.

    Ja das ist genau so Möglich.

    Die Freischaltung eines Downloads ist nur eine Angelegenheit von Sekunden.

    Bei allen Zahlungsweisen die IPN (Instand Payment Notification) Unterstützten.
    Wie zb PayPal, Moneybookers, etc etc, geht dies natürlich komplett automatisiert.

    Der Kunde kann danach den Download vornehmen und sieht bei seinem Download auch die seriennummer.

  126. Henry said

    am September 13 2008 @ 11:26

    Ist der generierte Code des neuen Shops nun endlich valide ?

  127. admin said

    am September 13 2008 @ 11:38

    > Valide

    ja natürlich.

  128. admin said

    am September 13 2008 @ 14:37

    Da es hierbei mittlerweile über 100 Kommentaren langsam unübersichtlich wird.

    Haben wir für weitere Fragen ein Unterforum eingerichtet welches hier zu finden ist: http://www.xt-commerce.com/forum/forumdisplay.php?f=246

    @DvSchuetz

    Zur Seriennummernfunktion gibt es hier auch einen screenshot: http://www.xt-commerce.com/forum/showthread.php?p=307295#post307295

  129. rockingraptor said

    am September 18 2008 @ 17:00

    Frage zu Verkauf von Downloadprodukten (exe)

    Wir sind ein StartUp Spieleentwicklungsteam und wollen PC Games zum Download anbieten. Fragen:

    - Überprüft xt:Commerce Enterprise Small die geleistete Zahlung z.B. PayPal und “stösst” nach erfolgreichem Zahlvorgang den download des Produkts an ?

    - Wird der Downloadlink zusätzlich an den Käufer per email übermittelt (wichtig z.B. bei Abbruch des Downloadvorgangs)

    - Ist im Adminbereich einstellbar wie oft ein Kunde das gekaufte Produkt downloaden kann und wie lange der Downloadlink
    verfügbar/aktiv ist (wichtig damit z.B. die links nicht in Foren zum “freien download” eingestellt werden können bzw dies sinnlos ist).

    Danke
    Stefan

  130. admin said

    am September 19 2008 @ 10:37

    @rockingraptor

    Ja dies ist alles so einstellbar.

    Der Kunde kann den Download auch jederzeit im “Ihr Konto” bereich erneut vornehmen.

    anzahl der downloads, und bis wann der download möglich ist , geht natürlich.

    es wird auch bei jedem downloadversuch vom system ein komplett neuer link generiert der nur für kurze zeit gültig ist.

  131. Micha said

    am September 19 2008 @ 10:46

    Hallo,

    ich habe 2 Fragen.
    Bei den Zahlungsarten vermisse ich die Zahlart Rechnung.
    Ist diese vorhanden?
    Wird es möglich sein, diese zu deckeln, z.B. Kauf auf Rechnung bis 100,00 Euro???

    Wird die Afterbuy Schnittstelle zeitnah zur Verfügung gestellt? Ist diese in den Updates enthalten, oder wird dies ein Kaufmodul sein?

    Danke Micha

  132. admin said

    am September 19 2008 @ 10:52

    > Rechnung

    Ja diese ist enthalten und kann sogar für jedes Land gedeckelt werden.

    zb in DE bis 100 eur, AT bis 50 eur etc.

    BITTE ALLE WEITEREN FRAGEN IM FORUM STELLEN (ZWECKS ÜBERSICHTLICHKEIT):

    http://www.xt-commerce.com/forum/forumdisplay.php?f=246

  133. ProTYPE said

    am September 29 2008 @ 15:31

    Hallo

    Wir planen die Verwaltung und Bewirtschaftung eines neuen Shops mit actindo. Weiss man schon, ob actindo xt-commerce Enterprise unterstützen wird?

    Beste Grüsse
    Manfred

  134. admin said

    am September 29 2008 @ 16:00

    > Actindo

    Ja, die Schnittstelle zwischen Actindo und xt:Commerce Enterprise ist zeitgleich mit dem Release der Enterprise fertig.

  135. Patrick said

    am Dezember 5 2008 @ 12:30

    Eigentlich genau das, was wir immer gesucht haben. xt:Commerce Veyton ist die ideale Lösung, um mehrere Shops über einen Admin-Bereich zu bedienen.
    Das spart eine menge Zeit und Geld, wenn man überlegt, am Jahresanfang immer jeden einzelnen Artikel und Preis zu pflegen. Wirklich klasse …

Comment RSS · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (Required)

eMail: (Required)

Website:

Comment: